BOSCH Spannzapfen

Ausfälle in der vollautomatisierten Fertigung gefährden schnell die Wirtschaftlichkeit einer Produktion. Beschädigungen sensibler Komponenten wie der Leseantenne in Ihrer Anlage können dieses Problem zusätzlich verschärfen.

Beim neuen BOSCH Spannzapfen ist der RFID-Chip auf dem Spannzapfen selbst angebracht. Da sich dieser dann stets an der gleichen Position an Ihrem Elektrodenmagazin befindet, bleibt auch der Abstand zur Leseantenne gleich. Infolgedessen lässt sich diese optimal positionieren.

Bisher ist der RFID-Chip jeweils auf dem EROWA-Halter montiert. Bei einer veränderlichen Haltergröße variiert auch der Leseabstand der Antenne zum Chip. Zudem können groß dimensionierte Halter den Lesekopf beschädigen.
LÖSUNG: Der RFID-Chip ist erhöht auf dem BOSCH Spannzapfen montiert. Damit bleibt der Abstand zwischen Chip und Leseantenne immer optimal und Kollisionen sind ausgeschlossen.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Steigerung Ihrer Produktivität, da unterschiedliche Elektrodenhalter eingesetzt werden können.
  • Datensicherer Lesevorgang, da die Antenne optimal positionierbar ist.
  • Kein Kollisionsrisiko an Elektrodenhaltern aufgrund abweichender Dimension.
  • Montage des BOSCH Spannzapfens ohne Spezialwerkzeug.
  • Kein Nachrüsten der Leseantenne dank gleichbleibendem Chipstandard.
  • Kompatibel zum EROWA ITS-Spannsystem.